Winterzeit heißt oftmals geschwächtes Immunsystem. Das kann viele Gründe haben.

Wenn Sportler zu wenig hochwertiges Eiweiß oder mikronährstoffreiche Nahrung (zB. Gemüse oder Obst ) zu sich nehmen, fördert es nicht ein intaktes Immunsystem. Auch eine dauerhafte negative Energiebilanz in Kombination mit Kälte und Dunkelheit hat unbestritten eine negative Auswirkung auf das Hormon- und Immunsystem.

Durch die angepasste, periodisierte und optimierte Versorgung der verschiedenen Trainingseinheiten mit individualisierten Kohlenhydraten und hochwertigem Protein in der Regenerationszeit und mikronährstoffreiche Nahrung in der Basisernährung, kann das komplexe Hormon- und Immunsystem gestärkt werden.